Durchblicken 

Depression | Angstzustand 

Die Psyche und körperliche Schmerzen.

31.03.2022

Ich stelle immer wieder fest, das an Tagen an denen es mir psychisch nicht so gut geht, meist auch körperliches missempfinden einhergeht, bis hin zu schmerzen. Manchmal halten in diese Schmerzen an und dann ist Vorsicht angesagt. Oftmals kann man es gar nicht deuten ob diese Schmerzen durch die Psyche herbeigerufen worden sind oder ob doch nicht noch andere Probleme vorliegen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass man vom Arzt nicht mehr ernst genommen wird. Aber wann bildet sich die Probleme schließlich nicht ein. Sie sind real und sie sind da!

Gestern war wieder mal so ein Tag. Es fing schon früh morgens mit ganz lauten Pfeifen in den Ohren an. Es war wieder einmal Tinnitus Alarm! Das heißt für mich erst einmal alles ganz langsam anzugehen und am besten erstmal noch liegen bleiben und entspannen. Oftmals hilft es. So war es auch gestern! Als ich dann einige Zeit auf meinen Beinen stand und zu Hause ein paar Dinge erledigt habe, wurde mir urplötzlich schlecht und ich hatte das Gefühl als ob ich erbrechen müsste. Diesen Zustand habe ich des öfteren. Zu Hause wenn ich alleine bin, trage ich nicht ständig meine Hörgeräte. Aber als es mir so übel war, beschloss ich die Hörgeräte einzusetzen und setzte mich auf meinen Relaxsessel. Ich Lust ja bei dir Augen und 2 Minuten später war urplötzlich alles wie weggeblasen. Ob die Ursache psychisch oder doch vielleicht von meinen Gehör Problemen herkommt, sollte abgeklärt werden. Ich habe sowieso in zwei Wochen einen weiteren Untersuchungstermin beim HNO.

Aber das war nicht alles an diesem Tag. Abends bekam ich dann im linken Arm einen riesen Schmerz Trizepmuskel. Zumindest hatte ich das Gefühl als ob es der Trizep sei. Der Schmerz war so stark, dass ich noch nicht mal die Chipstüte, welche ich mit ins Bett nehmen wollte, halten konnte. Später zog der Schmerz und dann bis ins Schulterblatt hinein. Und dann wurde es ganz skurril! Auf einmal richte ich kurze starke Muskelschmerzen im gesamten vorderen Oberkörperbereich. Das ganze ging dann irgendwann so plötzlich weg wie es gekommen ist. Ob dies nun auch wieder mit der Psyche zusammenhängt oder ganz was anderes ist, kann ich nicht sagen. Man sollte dieser Sache auf jeden Fall nachgehen! Schnell kommt die Sorge, und was man als Hypochonder abgestempelt wird. Aber es ist keine Einbildung sondern es ist real!

Dadurch, dass depressive Menschen oftmals nicht ernst genommen werden, kann man auch Gefahr laufen durch Resignation wichtige Untersuchungen zu körperlichen Beschwerden auszulassen. Woran liegt das? Eigentlich liegt es ja auf der Hand. Oft ist es aus Scham, weil man nicht ernst genommen wird und Angst davor hat, dass es wieder heißt, sie bildet sich das alles nur ein. Aber es sind keine Einbildungen! Letztendlich hat man das Gefühl, dass man mit seinen Problemen alleine da steht. Die Gefahr besteht nicht mehr zum Arzt zu gehen, da man innerlich resigniert und sich sagt, dass man keine Hilfe erhält. Aber resignieren gilt nicht! Es muss immer weitergehen...

Das Problem ist, sich immer wieder aufzuraffen und zum Arzt zu laufen. Im Moment ist es so dass es für mich sehr schwierig ist. Irgendwie habe ich keine Lust mehr auf Ärzte! Nicht dass ich was gegen Ärzte hätte, aber es ist so ermüdend immer und immer wieder hinzugehen. Aber es ist wichtig den Problemen auf den Grund zu gehen. Deshalb sollte niemand seine Symptome auf die leichte Schulter nehmen. Nichts ist wichtiger als die Gesundheit!

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!